Montag, September 22, 2008

Etwas für die Ohren

Puh, viel zu tun gehabt in der letzten Zeit. Zeitschriften wollten gelesen werden, ich musste Eier malen, Content Managment Systeme installieren, Fernsehserien anschauen, mich mit dem Illustrator rumplagen, Katzen einfangen, den Garten pflegen, Wanderungen planen, Demos ausprobieren, Holz hacken, Updates durchführen und Wein kaufen. Da blieb wenig Zeit um was zu schreiben. Aber für etwas ist bei den ganzen Tätigkeiten noch immer Zeit gewesen, und das ist Podcast hören. Schon seit über zwei Jahren beschalle ich meine Gehörgänge in wöchentlicher Regelmäßigkeit mit den unterschiedlichsten Podcasts. Es ist bei mir schon gänzlich zur Normalität geworden, während einer Radtour durch die einsamen Bergwälder den aktuellen Ausgaben der Internetradiosendungen zu lauschen. Und so finde ich ist es an der Zeit jene davon vorzustellen, die mir schon ein bisschen ans Herz gewachsen sind.

Spreeblick Podcast
Der erste Podcast, denn ich regelmäßig zu hören begonnen habe. Die Einstiegsdroge, sozusagen. Tanja und Johnny diskutieren dort über Dinge, die sie gerade beschäftigen, oder erzählen Erlebnisse aus ihrem Leben. Ein ruhiger und angenehmer Podcast, der einem manchmal eine neue Sicht auf Dinge eröffnet, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre. Leider hat das Ganze einen Hacken: Der Podcast erscheint in extrem unregelmäßigen Abständen. Da können schon mal Monate zwischen zwei Ausgaben liegen, wie es momentan der Fall ist, und dann erscheint innerhalb weniger Tage gleich mehrere hintereinander. Ich hoffe dabei handelt es sich nicht um ein Indiz für die baldige Einstellung des Podcasts, es wäre nämlich schade drum.

Bits und so
Unter der Leitung von Timo Hetzel diskutiert, spekuliert, schimpft und scherzt eine Runde technikaffiner Leute in entspannter Atmosphäre über die verschiedenste Dinge, die so im Internet, in der IT und vor allem im Hause Apple passieren. Dabei tragen eine gesunde Portion Zynismus und Ironie zur Unterhaltung bei. Zwischendurch wird noch Hilfe bei Computerproblemen geleistet und ein bisschen was zur technischen Allgemeinbildung beigetragen. Die Herr- und inzwischen auch Frauschaften von "Bits und so" sind mitverantwortlich daran, dass ich mir ein MacBook und in weiterer Folge einen iMac gekauft habe. Eine Entscheidung die ich aber bis heute nicht bereut habe.

Games und so
Die gleichen Leute wie bei "Bits und so" reden, schimpfen, scherzen und diskutieren über Videospiele und alles was so damit zu tun hat. In erster Linie wird über Konsolenspiele gesprochen, und auch hier sorgen wieder gesunde Mengen an Ironie und Zynismus für Unterhaltung. Anfangs war das noch ein Teil von "Bits und so", aber man wollte dem Thema mehr Aufmerksamkeit schenken und somit wurde es ein eigener Podcast.

Serien und so
Ein weiterer Podcast des "und so" Teams mit dem Schwerpunkt auf Fernsehserien. Im Gegensatz zu den anderen "und so"-Podcasts, wo eine Sendung schon mal über eine Stunde dauern kann, wird bei "Serien und so" innerhalb von 10 Minuten eine Fernsehserie vorgestellt. Den Podcast gibt es noch nicht so lange, daher ist die Anzahl der Sendungen noch überschaubar.

Happy Shooting
Boris und Chris, zwei professionelle Fotografen, tratschen ungezwungen über Themen rund um die digitale Fotografie. Im Podcast werden, neben praktischen Tipps zum richtigen Umgang mit der Kamera, auch Fragen der Hörer beantwortet. In regelmäßigen Abständen gibt es ein kleines Gewinnspiel, bei dem die Teilnehmer zu vorher festgelegten Themen Fotos einsenden. Chris und Boris suchen sich dann meistens zwei oder drei Bilder aus den Einsendungen raus und erklären was an den Fotos gelungen ist oder was man eventuell noch verbessern könnte. Der Gewinner wird übrigens ausgelost. Dank "Happy Shooting" habe ich einiges nützliches über Bildkomposition und digitale Fotografie gelernt.

TWIP
Erst vor Kurzem bin ich über eine Nachricht von einem User auf Twitter auf diesen englischsprachigen Podcast über Fotografie aufmerksam gemacht worden. Ähnlich wie in "Happy Shooting" redet hier eine Gruppe von professionellen Fotografen über ihre Arbeit und was sie dabei so alles erleben. Natürlich fallen dabei auch ein paar nützliche Tipps raus, die man als Amateurfotograf beherzigen kann.

Extralife Radio
Die drei Webcomiczeichner Scott Johnson, Brian Dunaway und Obsidian treffen sich wöchentlich um über Filme, Comics, Videospiele und diversem anderen Nerdzeugs zu tratschen und zu philosophieren. Ernst geht es dabei selten zu und je mehr sich die drei sich anfangen zu necken, desto höher steigt auch der Unterhaltungswert des Podcasts. Da es sich hier um zwei Amerikaner und einen Kolumbianer handelt, wird Englisch gesprochen.

Chaosradio
Die Podcasts des Chaos Computer Club behandeln in der Regel sehr technische Themen und stoßen dabei manchmal in Tiefen vor, in die nur mehr die Spezialisten unter den Hörern nachfolgen können. Jedoch finden sich auch extrem interessante Ausgaben, in denen man mal hinter die Kulissen der Videospieleindustrie schaut oder wo über den Poststrukturalismus diskutiert wird. Sehr empfehlenswert, nicht nur für Technikinteressierte.

Consol.at
Hier handelt es sich um den regelmäßig erscheinenden Podcast von den Redakteuren der österreichischen Videospiel-Zeitschrift consol.at (consol plus in Deutschland). Neben der Eigenwerbung für das Magazin wird über Neuigkeiten aus der Welt der Videospiele geredet und über die aktuellen Titel, mit denen sich die jweiligen Redakteure gerade beschäftigen. Die Qualität schwankt dabei leider ein wenig. Im manchen Ausgaben kommt es zu zu interessanten Diskussion und kritischen Auseinandersetzungen zu aktuellen Themen, aber es gibt hin und wieder auch Ausgaben, in denen quasi "nur" die letzten Newsmeldungen vorgelesen werden.

Radio Brennt
Ingo, Raimund und Katharina plaudern über seltsame Geschichten und andere Skurrilitäten, die sie im Internet oder in Zeitungen aufgeschnappt haben. Dazu kommt noch eine Reihe von Aktionen wie "Popstars fragen Popstars" oder "Auf welcher Droge war ich?", die in der Show für Unterhaltung sorgen. Dabei nehmen sich die drei auch kein Blatt vor dem Mund und es kann auch mal vorkommen, dass die sie sich z.B. länger über menschliche Exkremente unterhalten. Also kein Podcast dem man seinen lieben Kleinen zum hören geben sollte, aber für Erwachsenen sehr unterhaltsam.

Couchpotatoes
Oliver und Andreas quatschen über Musik, Spiele, Filme, Fernsehen und generell über die Popkultur. Dabei kramen sie mitunter Links zu ungewöhnlichen Websites raus, präsentieren seltsame Gadgets oder stellen unbekannte Künstler vor. Den beiden bei ihren Gesprächen zu belauschen hat eine angenehme Wirkung, obwohl die Audioqualität manchmal nicht die beste ist.

Podparade
Roger, Norman und Mike sammeln im Internet frei erhältliche Musik und stellen sie im Podcast vor. Die Hörer haben dann die Möglichkeit auf der Website darüber abzustimmen und die sich daraus ergebenden Platzierungen werden in den mehr oder weniger regelmäßigen Ausgaben des Podcasts präsentiert. Die Palette der vorgestellten Musik reicht von Pop über Rock bis hin zu Soul und es gibt langsame ruhige Titel sowie auch schnelle spritzige. Im Grunde sollte für jeden, der nicht über einen übermäßig extravaganten Musikgeschmack verfügt, was dabei sein. Bei mir haben es einige Musikstücke aus der Podparade schon in meine reguläre Playlist geschafft. Und von der Band Redcar habe ich sogar schon das Album gekauft, weil mir eines ihrer frei erhältlichen Lieder so gut gefallen hat.


So, vielleicht konnte ich bei dem einen oder anderen Besucher, der hier so vorbei surft, das Interesse für ein paar der Podcasts wecken.

Und jetzt noch was in eigener Sache: Kleinscheiß, der mir so durch den Kopf geistert oder mir im Internet unterkommt, wird in Zukunft nicht mehr geblogt, sondern gezwitschert.

Kommentare:

Darth Puma hat gesagt…

Nett. Ich werde mir die Tage mal einige Links genauer ansehen.

Smeikx hat gesagt…

Ich bin kein Fan von Podcasts.

pk210 hat gesagt…

@smeikx: wahrscheinlich noch nicht die richtigen gehört.

Der Thomas hat gesagt…

Hey
Hast du dir die 100. Podcast Folge angehört von Consol.at
Echt genial
Hab eine ein spieler hinn geschikt nix geworden

kostenloser Counter