Samstag, Februar 16, 2008

Ärger auf DVD

"Ratatouille" ist ja ein großartiger Film und im englischen Original ist er sogar noch großartiger, darum habe ich auch nicht lange gezögert und mir die Special Edition mit 2 DVDs gekauft. Rückblickend gesehen hätte ich mir das aber schenken können, denn die kurzen Beiträge auf der Bonus DVD sind zum größten Teil belanglos, uninteressant und auch nicht wirklich unterhaltsam. Die normale billigere Einzel DVD hätte vollkommen ausgereicht. Ich fühle mich nun ein wenig wie über den Tisch gezogen.
Und überhaupt welcher sadistischer Irrer ist bei Disney eigentlich auf die Idee gekommen zunächst gefühlte 274 Werbetrailer abzuspielen, bevor man überhaupt einmal ins Hauptmenü der DVD zu kommt? Zum Glück kann man sie wegschalten in dem man zum nächsten Kapitel springt, jedoch muss man das bei jedem der einzelnen Werbetrailer machen, was bei der Menge in Button Smashing ausartet. Klugerweise haben sie in dieser Phase den Menüknopf beim DVD-Player deaktiviert, sodass man vor der Wahl steht entweder seine Lebenszeit mit nervigen Werbetrailern zu vergeuden oder sich einen Fingerkrampf zu holen. Benutzerfreundlichkeit sieht anders aus.

Kommentare:

Marco hat gesagt…

Da gibst ja sehr viele so dumme Vermarktungen.

"Oh, diese Steel Box Special Limeted Edition ist aus Plastik und sogar noch schlechter als die Einzel Version. Außerdem ist die Disc aus Pappe.."

^^

Okami Itto hat gesagt…

Haben die Deutschen nicht generell meist die schlechteren Veröffentlichungen?

Ich mein, man vergleiche: DVDs aus Deutschland und DVDs aus England (die haben manchmal aber wieder den Nachteil, dass sie cut sind) und Korea...

Über mich

Mein Bild
Über mich? Mhhh...wo fange ich an?..... Ach, ich las es lieber bleiben.

Gezwittschere

Labels

kostenloser Counter