Montag, März 19, 2007

Einbruchsmeldung, die zweite

Gestern noch konnte man hier im kleinen Bergdorf am Rande der Zivilisation im kurzen Leiberl unter der warmen strahlenden Sonne zwischen unzähligen blühenden Krokusen, Primeln und Gänseblümchen auf der Wiese rumhüpfen, Schmetterlinge beobachten und zu den hingebungsvollen Gesängen der Vögel mitquitschen. Jetzt, 24 Stunden später, sieht die Welt hier wieder so aus, wie in meiner momentanen Bannergrafik. Alles liegt unter einer dicken grausig kalten Schneedecke begraben.

Seit heute Morgen fällt dieses gruselige weiße Zeug in Unmengen vom Himmel und es scheint kein Ende zu nehmen. Mir wird ganz schwindelig wenn ich aus dem Fenster schaue. Scheiß Wintereinbruch!

Update: Es sind inzwischen über 3 Stunden vergangen, die Schneedecke hat die 30 cm Marke längst überschritten und es schneit noch immer. Mir scheint, der Winter hat sich den Schnee von den letzten Monaten aufgespart, um uns ihn dann jetzt noch schnell am Ende seiner Amtszeit hinterrücks reinzudrücken. Während dessen versuche ich mein Unbehagen gegenüber der Wettersituation mit einer Überdosis dunkler Schokolade zu ersticken.

Kommentare:

PropheT hat gesagt…

Heute morgen ist auch bei uns einfach so Schnee vom Himmel gefallen. EINFACH SO!
Aber ist nix liegen geblieben.

Rotfell hat gesagt…

bei uns schneit es leider nicht :( Aber in Österreich steppt gut der Bär, wie man in den Nachrichten sieht. Paß also gut auf dich auf!

pk210 hat gesagt…

@rotfell: in manchen Gegenden kam es schon zu katastrophalen Zuständen, hier im kleinen Bergdorf war es zum Glück jedoch nicht ganz so arg. Bis auf ein paar sporadischen Stromausfällen und dem vielen Schnee schaufeln blieb es recht ruhig.

Über mich

Mein Bild
Über mich? Mhhh...wo fange ich an?..... Ach, ich las es lieber bleiben.

Gezwittschere

Labels

kostenloser Counter