Freitag, März 02, 2007

Eine spanische Gruselgeschichte

Gerade hat „Pans Labyrinth“ vor Kurzem ein paar Oscars abgestaubt und nun habe ich mir den Film im Kino angeschaut. Worum geht’s? Es geht um das junge Mädchen Ofelia, das in Spanien der 40er Jahre lebt, als dieses noch unter dem Franco-Regieme zu leiden hatte. Ihre Mutter hat sich nach dem Tod von Ofelias Vaters mit einem hochrangigen aber skrupellosen General verheiratet. Ofelias Beziehung zu ihrem Stiefvater ist nicht die Beste und auch sonst verläuft ihr Leben nicht in harmonischen Bahnen. Daher flieht sie in eine Fantasiewelt.

„Pans Labyrinth“ hat nicht umsonst den Goldmann für „Best Cinematography“, „Best Art Direction“ und „Best Makeup“ bekommen. Der Film ist wahrlich ein düster gruseliger Augenschmaus. Bedrohliche Bilder dominieren den Film. Die Schauplätze in der Fantasiewelt, wie auch die in der realen Welt, wirken allesamt stimmig und detailreich. Vom Stil her erinnert er mich ein bisschen an die Werke von Tim Burton. Aber Pans Labyrinth besticht nicht nur durch schöne Bilder, auch bei der Gewaltdarstellung ist er nicht zimperlich. Da muss man als Zuschauer ganz unvermittelt mit ansehen, wie jemanden das Gesicht zertrümmert wird.

Was mir noch besonders positiv aufgefallen ist, das sind die Soundeffekte. Hier meine ich nicht Explosionen oder Gewehrschüsse, sondern ganz alltägliche Geräusche. Wie zum Beispiel das Plätschern von Milch, wenn sie in ein Glas gegossen wird, oder das Knarren des alten Holzbodens unter den Schritten der Protagonisten. Die Geräusche scheinen stärker in den Vordergrund zu treten, als in anderen Filmen und sie tragen das ihre zur Stimmung bei.

Pans Labyrinth ist ein spannender Film mit dichter Atmosphäre und einer wunderbar düsteren Optik. Trotz der vereinzelten schockierenden Gewaltdarstellungen hat mir der Film sehr gut gefallen, darum gibt es auf meiner persönlichen Wertungsskala 9 von 10 Punkten.

Kommentare:

PropheT hat gesagt…

Dieses düstere verwirrt mich...ist der Film irgendwie an Kinder gerichtet? Nee, oder?

pk210 hat gesagt…

Kinderfilm? Nee ganz und gar nicht. Dafür ist der viel zu brutal und zwischendrin zu tragisch. Außerdem hat er eine ab 16 Altersfreigabe.

PropheT hat gesagt…

klingt gut >:-D

Über mich

Mein Bild
Über mich? Mhhh...wo fange ich an?..... Ach, ich las es lieber bleiben.

Gezwittschere

Labels

kostenloser Counter