Dienstag, August 08, 2006

Auf der Alm

Endlich, nach den vielen kalten Regentagen ist nun doch mal ein Tag mit durchgehendem Sonnenschein dabei. Auf den habe ich gewartet. Rucksack gepackt, in die Wanderschuhe geschlüpft und los ging es auf die Alm. Die Kamera war natürlich auch dabei.

Mit so einem plötzlichen Sonnentag nach der Regenzeit hat natürlich außer mir niemand gerechnet. Dadurch war ich ganz allein auf der Alm und konnte bei den Liedern aus dem MP3-Player völlig ungeniert mitjohlen.

Na ja, OK, ganz allein war ich nicht. Eine Kuh lugte neugierig aus dem Gras, vermutlich wollte sie eruieren woher die seltsamen Laute kommen.

Das Vieh folgte mir eine Zeit lang, was mir doch ein bisschen Sorgen machte. Aber nach ca 15 Minuten bog sie links ab und trollte sich zu ihrer Herde zurück.

Die Aussicht war leider nicht ganz so berauschend wie sie hätte sein können. Zu viel Dunst in der Luft.

Hier bin ich beim rumspielen mit den Selbstauslöser der Kamera.

Leider war die Blütezeit auf der Alm schon vorbei. Nur hier und da lugte noch eine Blume hervor, aber Heidelbeeren gab es noch recht viele.

Alles in Allem ein wunderbarer Tag, würden mir nach dem 6 Stunden Marsch bloß nicht so die Füße wehtun.

Kommentare:

Rotfell hat gesagt…

Wie schön! Wohnst du da um die Ecke oder machst du in der herrlichen Kulisse nur Urlaub? Ich würde so gern mal wieder wandern gehen, aber das Studium hält mich leider davon ab. In der Vorlesungsfreien Zeit muß ich im Labor stehen und Substanz A zu Substanz B kippen ohne mich selbst in die Luft zu sprengen. ;)

pk210 hat gesagt…

Ich wohn da ums Eck. Darum habe ich die Möglichkeit so eine spontane Wanderung wie heute zu machen, außer berufliche Pflichten hindern mich daran, was leider meistens der Fall ist.

Über mich

Mein Bild
Über mich? Mhhh...wo fange ich an?..... Ach, ich las es lieber bleiben.

Gezwittschere

Labels

kostenloser Counter